KONTAKT & SERVICE Fenster einklappen
KONTAKT & SERVICE Fenster einklappen

Beratungshotline

Tel.: 03391/652803

Reisebüro Globus auf facebook
Kreuzfahrtblog
  • Afrika

    Heimat der Big Five!

    Erleben Sie die Weiten Afrikas! Grandiose Tierabenteuer, spannende Wüstensafaris, orientalische Kultur und traumhaft lange Sandstrände - gehen Sie auf Entdeckungsreise.

    Afrika erleben

  • Mittelmeer

    Urlaub für die Seele

    Entspanntes Erleben

    Mediterranes Klima, traumhafte Strände und faszinierende Berge - vom Badespaß, über Tauch- und Schnorchelausflügen bis zu ausgedehnten Wanderungen - Urlaub für Jedermann.

    zu den
    Angeboten

  • Bali

    Insel der Götter

    Immergrüne Vielfalt

    Reisen Sie auf die vielseitige Insel mit ihrer gelungenen Mischung aus einmaliger Kultur, zahlreichen Tempeln, wunderschönen Sandstränden, unberührter Natur und tropischer Vegetation.

    Nach
    Indonesien

  • Rom

    Die Ewige Stadt

    "Dolce Vita"

    Europas grünste Metropole im Herzen Italiens erwartet Sie mit einem Mix aus italienischer Lebensfreude und internationalem Flair. Das Römische Reich spiegelt sich in historischen Bauten und Ausgrabungsstätten wieder.

    zum Angebot

  • Reiseblog

    Wir waren für Sie unterwegs

    Viele Informationen zum jeweiligen Land, Hoteltipps und Ausflugsempfehlungen haben wir für Sie zusammengestellt.

    zum
    BLOG

  • Gruppenreise

    Kommen Sie mit!


    Begleitet vom Reisebüro Globus erkunden Sie die schönsten Seiten der Erde.

    zum
    Angebot

  • Termine

    Da wir wissen das Sie nicht warten möchten, vereinbaren Sie doch einen Termin mit uns.

    Termin
    verein-
    baren

     

     

Sawasdee–Guten Tag-Bangkok, Hua Hin & Koh Samui

Anja Strecker

Ich, Anja Strecker, hatte die Gelegenheit mir Bangkok, Hua Hin und Koh Samui anzuschauen.

Nach einem langen, aber angenehmen Flug landete unsere Gruppe am Freitag früh leicht müde in Bangkok. Uns erwartete eine Wand von Hitze und Luftfeuchtigkeit als wir den Flughafen Bangkok verließen. 34 Grad und wolkig. 

Nach einem Mittagessen unternahmen wir eine Klongfahrt. Hier kann man das ursprüngliche Bangkok entdecken. Klongs sind Kanäle, die durch Bangkok führen.

Am Abend führte uns der Weg in die im 64. Stockwerk gelegene Sirrocco Sky Bar. Von dort aus hat man einen großartigen Blick über Bangkok. Jedoch war diese Bar sehr voll, sodass wir uns in die nächste Bar in den 56 Stock begaben. Auch von hier aus hat man einen wunderbaren Blick über Bangkok. 

 

 

 

 

 

Am Montag ging es nun mit dem Bus nach Hua Hin, das älteste Seebad Thailands. Hier liegt die Sommerresidenz des Königs Bhumibol. Der Ort eignet sich besonders für Urlauber, die nicht den Trubel von Pattaya mögen. Nach einer etwa 3-stündigen Fahrt kamen wir an. Überall ersichtlich ist die Verehrung des Königs und seiner Frau. Beide sind sehr beliebt in Thailand.

Als erstes schauten wir uns das Hilton Hua Hin Resort & Spa an. Das Hilton ist ein Hochhaus mit Blick über Hua Hin und den Strand. Es hat viele deutsche Stammgäste. Die Zimmer sind sehr schön eingerichtet. In unmittelbarer Nähe befinden sich viele Shoppingmöglichkeiten.

Unser nächster Weg führte uns in den Nachbarort Cha Am. Dort besichtigten wir das Hotel Tara Mantra 4*. Es ist ein auf einem schmalen Grundstück erbautes Hotel. Leider ist die Umgebung nicht so schön. Eine Uferstraße trennt das Hotel vom Strand.

Danach besichtigten wir die Bungalowanlage The Regent Chalets 4,5*. Hier kann man ungezwungenen und legeren Badeurlaub machen. In einer sehr weitläufigen Anlage können sie Ihren Urlaub im Bungalow entspannt genießen.

Zurück in Hua Hin besichtigten wir das Marriott Hua Hin Resort & Spa 5*. Etwas ruhiger gelegen, direkt am Strand. Sehr empfehlenswert. Auf 219 Zimmer kommen zur Zeit 240 Mitarbeiter. Diese Anlage hat einen sehr schönen Garten und einen charmanten Spa-Bereich. Die Auswahl des Frühstücks bekommen sie an einem 30 m langen Büffet.

Am Dienstag starteten wir früh, da wir nach Koh Samui flogen. Der kleine Flugplatz erinnert mit seinen kleinen Bauten an Urlaub. Unser erster Weg führte uns nach Chaweng Beach. Hier bezogen wir das Chaba Samui Resort 3*. In direkter Lage zu Restaurants, Bars, Geschäften und Massagestudios. Entsprechend einem 3 Sternehotel ausgestattet. Sehr schön ist die Strandlage. In Chaweng Beach ist jeden Abend viel los. Trubel, Trubel, Trubel.

Als nächstes besichtigten wir das Coral Cove Chalet 3* außerhalb von Chaweng Beach. Ruhig an einer privaten Bucht gelegen, bietet es Ruhesuchenden gute Erholungsmöglichkeiten. Die Bungalows haben einen direkten Zugang zum Strand. Hier kann auch geschnorchelt werden. Es empfiehlt sich, Badeschuhe mitzunehmen.

Den Abend verbrachten wir im Imperial Boat House 4,5* in Choeng Mon Beach. Es hat eine wunderschön angelegte Gartenanlage, die von mehreren 2-stöckigen Gebäuden umgeben ist. In Strandnähe befindet sich das Strandrestaurant, von dem aus der Sonnenuntergang genossen werden kann. Es verfügt weiterhin über einen charmanten Spa-Bereich. In der Nähe befinden sich einige Restaurants und Geschäfte.

Am Nächsten Morgen starteten wir zu einer kleinen Inseltour. Unser erstes Ziel war der Big Buddha, das Wahrzeichen von Koh Samui. Er ist mit 12 m die größte Statue auf der Insel. In den Morgen und Abendstunden ist noch nicht so viel los und die Treppen, die hinauf führen, noch nicht zu warm zum barfuß laufen. Weiter ging es zu Hin Ta und Hin Yai, dem Oma und Opa Felsen, in der Nähe von Lamai Beach. Nach dem Glauben der Einheimischen, soll er die Fruchtbarkeit erhöhen. Unser nächstes Ziel waren die Na Muang Wasserfälle. Leider hat es während der Regenzeit nicht soviel Regen gegeben wie nötig. So sind diese Fälle zurzeit eher Rinnsale. Hier können Sie auch mit Elefanten in den Dschungel reiten. Weiterhin machten wir Stopp am Tempel mit dem mumifizierten Mönch, der beim Beten verstorben ist. Dann war auch schon wieder ein Hotel an der Reihe. Wir besuchten das Imperial Samui 4,5 *. Direkt am Chaweng Noi Strand. In Hanglage in mitten eines Palmenhains gelegen. Es verfügt über einen Süßwasser- und einen Meerwasserpool. Der Meerwasserpool erstreckt sich fast bis zum Strand und wurde teilweise in die natürlichen Felsen mit eingearbeitet.

Big Buddha

Unser nächstes Ziel war das Lawana Resort 3* in Bophut Beach. Es ist etwas außerhalb gelegen. Es ist eine kleine familiäre Anlage im thailändischen Stil. Die Zimmer befinden sich in Einzelbungalows im tropischen Garten. Zusätzlich verfügen einige Bungalows über einen kleinen privaten Pool. 

Direkt am kilometerlangen Strand von Bophut Beach liegt das Bandara Resort  Spa 4,5*. Ein sehr komfortables Hotel mit einer großartigen Poolanlage. Die kleinen Hotelgebäude umschließen die Gartenanlage. In Strandnähe befindet sich das Restaurant. Als Angebot für die Gäste vermietet das Hotel ein PKW inkl. Fahrer.

Der Abschluss des Tages war das Chaba Cabana Beach Resort & Spa 3,5 *. Ruhig gelegen am nördlichen Ende von Chaweng Beach. Ein sehr schönes kleines Hotel, in dem es sich super erholen lässt. Baden ist hier leider nur eingeschränkt möglich.

An unserem letzten Tag fuhren wir mit der „Chantara“, einem 8 m langen Segelschiff rund um die Nachbarinsel Koh Phangan. Ein großartiger Ausflug, den ich jedem empfehlen kann. Schnorcheln, Baden, Baden und Baden inklusive. Auf diesem Ausflug wird man rund um verwöhnt. Essen und Getränke inklusive. Wichtig zu beachten: Nehmen Sie sich ein Tuch, Mütze, Hut oder ähnliches mit.

Am Freitag hieß es dann Abschied von Thailand nehmen. Es ist ein sehr schönes und interessantes Land. Erholung, Spannung, Kultur, Abenteuer und vieles mehr.

Ihre
Anja Strecker