BALI 2012

KURIOSES


Tempel und Tempelbesuche


In Bali gibt es über 20.000 Tempel. Die Touristen sind dort jederzeit willkommen, auch wenn gerade ein Fest gefeiert wird. Eines sollte man beim Besuch dieser Tempel beachten: „Shorts, ärmellose T-Shirts und Miniröcke sind tabu!“. Männer und Frauen sind verpflichtet dort einen Sarong² und Selendang³ zu tragen. Einen Tempelschal, aber auch einen Sarong, können von Touristen bei einem Tempelbesuch gegen eine Spende oder einer festen Gebühr ausgeliehen werden. Wenn man einen Dorftempel besuchen möchte, wo die Einheimischen auf Touristen nicht vorbereitet sind, sollte man lieber einen Selendang und einen Sarong dabei haben. Man kann beides auch günstig auf einem Markt erwerben.


²Sarong = ein Wickelrock, welcher aus einer zusammengenähten Stoffbahn besteht und durch einen Knoten am Bauch gehalten wird. Der Sarong reicht normalerweise bis an die Füße. Man kann ihn jedoch doppelt schlagen und ihn knie kurz tragen)


³ Selendang = eine Art Schal (langer, schmaler Stoff), welcher vorne um die Hüfte geschlagen und zu einem Knoten zusammengebunden wird. Die Farbe ist beliebig. Jedoch sollte man bei Anlässen, wie einem Besuch im Tempel die heiligen Farben, wie gelb oder weiß wählen.

 

Das Indonesische Rezept NASI GORENG zum Download.


Kontakt

Adresse
Büro Neuruppin
Karl-Marx-Str. 20
16816 Neuruppin

Telefon
03391 65 28 03

E-Mail

Über uns

Bei uns finden Sie alle Arten von Reisen, von der Wanderreise in Deutschland bis zur Luxus-Kreuzfahrt in der Karibik. Oder sollte es doch lieber nur ein Flug oder ein Musicalbesuch sein? Auch dann sind sie bei uns richtig.

Sagen Sie uns einfach wie Ihr Traumurlaub aussieht. Und dann: Nur noch genießen! Wir kümmern uns um den Rest. Das ist das Globus Service PLUS.

Mehr erfahren

© Reisebüro Globus GmbH